News/blog

29 Jan

3 Dinge, die ein Personaler Ihnen schon immer sagen wollte, aber nie konnte

Vorstellungsgespräch

Sie haben Ihren Lebenslauf an unzählige Unternehmen geschickt und viel Zeit damit verbracht sich optimal auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten. Ihre Referenzen haben Sie parat, sowie Ihre Antworten auf die verrücktesten Bewerbungsfragen. Wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen wollen, sollten Sie jedoch noch ein paar weitere Sachen beachten. Behalten Sie im Hinterkopf wonach der Personaler sucht und was Sie lieber nicht erwähnen sollten.

Die folgenden 3 Dinge hat jeder Personaler vermutlich noch nie offen zu Ihnen gesagt, aber mit Sicherheit gedacht.

1. "Bitte betteln Sie nicht um den Job."

Selbstverständlich wollen Sie den Job. Immerhin haben Sie sich dafür beworben und allein die Tatsache, dass Sie zu dem Bewerbungsgespräch erschienen sind, zeugt von Ihrem Interesse. Aber bevor Sie nicht wirklich wissen worum es in der Stelle geht, fangen Sie nicht damit an einen endlosen Monolog darüber zu halten, weshalb Sie der/die perfekte Kandidat/in für den Job sind. Lernen Sie das Unternehmen zunächst einmal kennen. Sie können Ihre relevanten Qualifikationen immer noch erwähnen, wenn wir über die verschiedenen Aspekte der Stelle sprechen.

2. "Sie sind überaus qualifiziert, aber Ihr mangelndes Selbstvertrauen bringt mich ins Zweifeln“

Egal wie gut Ihre Qualifikationen auf dem Papier sind, wenn Sie sich nicht selbstbewusst präsentieren, werde ich Sie nicht in Betracht ziehen. Darüber hinaus frage ich mich, weshalb es so einen großen Unterschied zwischen der Person auf dem Papier und der Person, die vor mir sitzt, gibt. Eine Person mit wertvollen Erfahrungen und Qualifikationen sollte beim Reden nicht nervös nach unten schauen und ein solch unsicheres Auftreten haben.

3. "Ich sehe keinen Unterschied zwischen Ihnen und den anderen Kandidaten“

Lieber Max Müller, du bist mein zehntes Vorstellungsgespräch in dieser Woche. Nach so vielen Bewerbern, wird es schwer sich an jede einzelne Person zu erinnern. Wenn Sie sich nicht von den anderen Mitstreitern unterscheiden, werde ich mich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht an Sie erinnern. Also erzählen Sie mir bitte etwas Interessantes über sich. Vielleicht haben Sie ein einzigartiges Hobby oder ungewöhnliche Interessen. Oder noch besser, erzählen Sie mir, wie es Ihre persönlichen Werte beeinflusst und wie diese zu dem Unternehmen passen.

Sie wollen dem Personaler nach einem Bewerbungsgespräch im Gedächtnis bleiben, aber nicht aus den falschen Gründen. Denken Sie daran, dass wenn Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, sollten Sie nicht vom Thema abkommen, in Ihre Fähigkeiten vertrauen und selbstbewusst auftreten. Mit diesem Wissen im Hinterkopf werden Sie mit Sicherheit in kürzester Zeit für ein zweites Gespräch eingeladen werden.

 

 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#WednesdayMotivation: Je kürzer der Fleiß, je länger der Tag. – Marie von Ebner-Eschenbach https://t.co/Ao9azkBAjV

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De