News/blog

5 Mar

3 Interviewfragen, die Sie verzweifelt aussehen lassen

Verzweifelt während Jobsuche

Es gibt einige Fragen, die Sie in Ihrem ersten Vorstellungsgespräch definitiv vermeiden sollten. Wenn Sie nicht den Eindruck vermitteln wollen, dass Sie den Job aus den falschen Gründen wollen und lediglich nach einer Übergangslösung suchen, sollten Sie von den folgenden Fragen lieber ablassen.

1. "Wie viel Geld würde ich verdienen?"

Obwohl das Gehalt etwas ist, das jeder wissen sollte, sollten Sie das Thema in Ihrem ersten Interview auf jeden Fall vermeiden. Der Zweck des ersten Vorstellungsgespräches ist es, Sie besser kennenzulernen und einen besseren Einblick über Ihre Erfahrungen zu bekommen. Geld ist wie der Elefant im Raum während des ersten Interviews: Jeder denkt darüber nach, aber niemand spricht darüber, weil es zu diesem Zeitpunkt noch irrelevant ist.

2. "Was sind die Incentives?"

Auch dies ist an dieser Stelle des Einstellungsprozesses noch nicht relevant. Sie wollen immerhin nicht den Eindruck erwecken, dass Sie nur an den Incentives des Jobs interessiert sind. Wenn ein Arbeitgeber das Gefühl bekommt, dass Geld für Sie eine ausschlaggebende Rolle spielt, könnte er befürchten, dass Sie sofort wieder kündigen würden, sobald Sie ein besseres Gehalt angeboten bekommen.

3. "Wie schnell kann ich befördert werden?"

Sie haben den Job noch nicht einmal angeboten bekommen und fragen bereits nach einer Beförderung. Auch wenn Sie vielleicht denken, dass Sie damit Ihr Engagement zeigen, könnte ein Arbeitgeber es komplett anders auffassen. Denken Sie daran, dass Sie sich erst in den Anfangsphasen des Einstellungsprozesses befinden und dass Sie Ihre Fähigkeiten noch nicht unter Beweis gestellt haben.

 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#Frauenanteil und #Fachkräftemangel im #IT-Bereich: Welche #Konsequenzen für den #Arbeitsmarkt?… https://t.co/KRZE7M1jgO

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De