News/blog

29 May

3 Lügen, die Sie sich selbst einreden, wenn Sie keine Vorstellungsgespräche bekommen

Bewerbung, Jobsuche

Sie verschicken Ihren Lebenslauf an etliche Unternehmen und haben dennoch kein einziges Interview in Ihrem Terminkalender. Wenn Sie sich für einen längeren Zeitraum in dieser Situation befinden, ist es verlockend sich die folgenden Lügen einzureden.

1. „Ich muss mich auf mehr Jobs bewerben, um meine Chancen zu erhöhen“

Manchmal können Stellenausschreibungen wie Lotterielose erscheinen. Wenn Sie schnellstmöglich einen neuen Job finden müssen, können Sie schnell auf die Anzahl von Bewerbungen, die Sie abgeschickt haben schauen und denken: „Ich muss mehr Bewerbungen verschicken, um meine Chancen zu erhöhen ein Interview zu bekommen“. Als Konsequenz verbringen Sie am Ende einen ganzen Tag damit Ihren Lebenslauf- voll mit Rechtschreibfehlern- rauszuschicken, zusammen mit einem banalen Anschreiben. Und all dies nur, um sich selbst einreden zu können, dass Sie alles Ihnen mögliche getan haben.

Was Sie stattdessen tun sollten

Anstatt sich auf mehr Jobs zu bewerben, werfen Sie einen genaueren Blick auf die Bewerbungen, die Sie in den letzten Wochen abgeschickt haben. Hierbei können Sie unter Umständen feststellen, dass einige der Jobs vielleicht gar nicht zu Ihren Karrierezielen passen. In anderen Fällen wird Ihnen vielleicht ein gravierender Fehler auffallen, der Ihnen die Einladung zum Vorstellungsgespräch gekostet haben kann.

2. „Ich habe es ziemlich gut in meinem aktuellen Job“

Wenn Sie partout keine Interviews bekommen, ist es verleitend Ihre aktuelle Situation durch eine rosarote Brille zu betrachten und sich einzureden, dass es besser für Sie ist, in Ihrem aktuellen Job zu bleiben. Sie denken sich vermutlich, dass auch wenn Ihnen Ihre Arbeit keine Freude mehr bereitet, können Sie zumindest noch Ihre Miete bezahlen.

Was Sie stattdessen tun sollten

Um objektiv über Ihre Situation zu urteilen, nehmen Sie sich am Ende eines gewöhnlichen Arbeitstages etwa 30 Minuten Zeit, um alles aufzuschreiben, was Sie an Ihrem Job nicht mögen. Am Ende dieser Übung werden Sie erkennen können, ob es wirklich an der Zeit ist nach neuen Herausforderungen zu suchen oder nicht.

3. „Ich kann an meiner Situation nichts ändern“

Wenn die Dinge nicht so laufen wie geplant und für wochen- manchmal monatelang nicht eine einzige positive Rückmeldung kommt, kann es sich schnell so anfühlen als wären Sie der schlechteste Kandidat auf der ganzen Welt.

Was Sie stattdessen tun sollten

Auch wenn es sich kontraintuitiv anhört: Legen Sie eine kleine Pause von Ihrer Jobsuche ein. Falls Sie noch bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber angestellt sind, nehmen Sie sich einen Tag, um sich zu 100% auf Ihre momentane Arbeit zu konzentrieren, auch wenn Sie Ihren Job nicht ausstehen können.

Oder falls Sie arbeitslos sind, gönnen Sie sich einen Nachmittag um sich zu erholen und kommen Sie Ihren Hobbies nach. Auch wenn sich dies wie ein Schritt in die falsche Richtung anfühlt, werden Sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit inspirierter und motivierter fühlen, wenn Sie sich einmal die Zeit genommen haben Luft zu holen. 

Egal wie viele (oder wenige) Interviews Sie in den nächsten Wochen haben, bleiben Sie motiviert während Ihrer Jobsuche und vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten. Werfen Sie einen Blick auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen hier: www.annapurnarecruitment.de/jobs

 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#WednesdayMotivation: Je kürzer der Fleiß, je länger der Tag. – Marie von Ebner-Eschenbach https://t.co/Ao9azkBAjV

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De