News/blog

8 May

5 CV Regeln, die Sie nicht vergessen sollten

blog, cv rules

All seine Qualifikationen und Erfahrungen zu einem gekonnten Dokument zusammenzufassen, kann eine schwierige Aufgabe sein. Ohne ein wenig Recherche im Voraus ist es kaum möglich einen herausragenden Lebenslauf zu schreiben. Daher liegt es an Ihnen sicherzustellen, dass Sie die grundlegenden Sachen meistern: angefangen von der Schriftgröße bis hin zu den Lücken im Lebenslauf. Es gibt ein paar Regeln an die man sich halten sollten, um sicherzustellen, dass die einfachsten Fehler nicht dafür sorgen, dass Ihr Lebenslauf vorschnell aussortiert wird.

1. Wie lang sollte ein Lebenslauf sein?

Wenn es um die Länge geht, stellen Sie sich Ihren Lebenslauf als eine schmackhafte Vorspeise vor, die dafür sorgen soll, dass man mehr über Sie erfahren möchte. Es sollte ungefähr 2 Seiten lang sein und Ihre Erfahrungen und Qualifikationen auf den Punkt bringen.

2. Wonach suchen Arbeitgeber in einem Lebenslauf?

 Arbeitgeber wollen jemanden einstellen, der/die Fähigkeiten und Fachwissen mit sich bringt, um den Job auszuführen. Demnach müssen diese Aspekte deutlich in Ihrem Lebenslauf zu sehen sein. Falls Sie genau die Erfahrungen haben nach denen gesucht wird, stellen Sie sicher, dass Sie dies klar formulieren. Lassen Sie den Arbeitgeber nicht zwischen den Zeilen lesen. Falls Sie wissen, dass Sie kein perfektes Profil haben, aber dennoch die richtigen Fähigkeiten für den Job haben, dann heben Sie Ihre übertragbaren Fähigkeiten hervor und erklären Sie, warum Sie der/die richtige für den Job sind.

3. Welche Schriftart sollten Sie verwenden?

Hier gilt die Regel „keep it simple“. Vergessen Sie kursive Schriftarten und verwenden Sie eine Schriftart, die professionell und gut lesbar ist. Auf die Größe kommt es ebenso an: halten Sie sich an die 10-12pt Grenze und Sie können nichts falsch machen.

4. Sollte Sie all Ihre Erfahrungen anführen?

Der Vollständigkeit halber sollten Sie alle Erfahrungen und Stationen anführen. Allerdings sollten ältere oder irrelevante Jobs nur als kurze Zusammenfassung aufgelistet werden. Es ist wichtig, dass Sie lediglich die relevanten Punkte hervorheben und andere Erfahrungen in den Hintergrund stellen.

5. Sollten Sie Lücken in Ihrem Lebenslauf vertuschen?

Geben Sie Ihrem potentiellen neuen Arbeitgeber keine Rätsel auf. Falls Sie größere Lücken in Ihrem Lebenslauf haben, dann erklären Sie diese. Fassen Sie sich hierbei kurz: Es ist lediglich eine Erklärung dafür, was Sie in diesem Zeitabschnitt gemacht haben.

Stöbern Sie in unserer Blog-Rubrik (www.annapurnarecruitment.de/news-blog/tagged/blog/) um weitere hilfreiche Tipps für Ihre Jobsuche zu finden. 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#Fremdsprachen sprechen: Was Sie alles wissen sollten und die #Tipps das #Lernen zu optimieren! https://t.co/wOd7ioNy8G #Arbeit #Reise

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De