News/blog

23 Oct

5 Gründe, warum Sie auf der Arbeit unglücklich sind

Unzufrieden auf Arbeit

OK, vielleicht genießen Sie nicht jede einzelne Sekunde wenn Sie auf der Arbeit sind, aber obwohl es in jedem Job schlechte Tage geben kann, ist es wichtig so schnell wie möglich herauszufinden weshalb Sie unzufrieden sind. Auf diese Weise können Sie sehen, ob das Problem gelöst werden kann oder ob es an der Zeit ist sich anderwärtig umzuschauen.

1. Sie nehmen Dinge zu persönlich

Sie haben stundenlang an einem Projekt oder Präsentation gearbeitet, nur damit Ihr Boss darauf hinweist, dass „etwas nicht ganz richtig ist“. Obwohl Kritik sich wie ein persönlicher Angriff anfühlen kann, wird Sie in den meisten Fällen verübt, um Ihre Arbeit zu verbessern. Am Ende kann es sogar ausschlaggebend für Ihren Erfolg sein. Sobald Sie sich bewusst machen, wie wichtig negatives Feedback sein kann, können Sie Ihre Schwächen in Stärken verwandeln.

2. Sie haben sich nicht die richtigen Ziele gesetzt

Das Leben ist besser, wenn Sie auf etwas hinarbeiten- ob es darum geht etwas Neues zu lernen, für einen Urlaub zu sparen oder auf der Arbeit befördert zu werden. Was passiert, wenn Sie keine Ziele haben oder noch schlimmer - nicht die richtigen haben? Abgesehen von einem Mangel an Motivation, könnten Sie ebenso von ihrem Weg abkommen - entweder, weil Ihre Ziele nicht erreicht werden können, oder weil Sie sie gesetzt haben, ohne darüber nachzudenken, was Sie wirklich wollen.

3. Sie sind nicht Sie selbst

Auf der Arbeit glücklich zu sein, hängt oft davon ab, zu welchem Maß Sie Sie selbst sein können. Falls Ihr Job Dinge beinhaltet, die nicht Ihrem Charakter entsprechen, fühlen Sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit weniger wohl. Auch wenn es vermutlich bestimmte Regeln gibt, die Sie einhalten müssen, bedeutet dies nicht, dass Sie nicht Teile Ihrer Persönlichkeit zum Ausdruck bringen können. Auf diese Weise werden Sie sich auf lange Sicht wesentlich glücklicher fühlen – und gleichzeitig eine gesündere Work-Life-Balance etablieren. Sei es, dass Sie in Meetings Ihre Meinung äußern, sich für Ihre Überzeugungen einsetzen oder einfach nur Ihren Schreibtisch dekorieren.

4. Ihre Leistungen werden nicht anerkannt

Für jede Aufgabe, die Sie erledigen, ein Lob zu bekommen, ist nicht immer einfach - insbesondere, wenn Sie Teil eines größeren Teams sind. Dies bedeutet, dass Sie schnell das Gefühl bekommen können, dass Sie bei jeder Aufgabe alles geben, um mit – nichts – belohnt zu werden. Bevor Sie jedoch vorschnelle Schlussfolgerungen ziehen, fragen Sie sich, ob Sie sich eventuell übernehmen. Es ist einfach zu allem ja zu sagen, in der Hoffnung, dass es Ihren Boss beeindrucken wird. Wenn es jedoch nicht unbedingt notwendig ist, oder nicht mit Ihren Zielen übereinstimmt, kann es sich lohnen die Aufgaben an andere zu delegieren.

5. Sie sind zu ungeduldig

Was ist schlimmer, als eine Idee abgelehnt zu bekommen? Wenn sie zunächst mit voller Begeisterung aufgenommen wird, nur um sie in ein paar Monaten wieder zu vergessen. Auch wenn es einfach ist dann die Hoffnung zu verlieren, ist es wichtig sich vor Augen zu halten, dass Ihr Boss vielleicht gerade an 100 anderen Projekten arbeitet, die abgeschlossen werden müssen bevor Ihre Idee implementiert werden kann. In manchen Fällen kann eine einfache Änderung in Ihrer Zeitplanung alles sein, das Sie tun müssen, um Ihre Motivation wieder zu steigern.

Falls Ihre Probleme und Unzufriedenheit für einen längeren Zeitraum andauern sollten, sollten Sie darüber nachdenken, ob es an der Zeit ist, sich nach einem neuen Job umzuschauen. 

Tags: Blog Bewerbungstipps Karriere-Blog

comments powered by Disqus

#Fremdsprachen sprechen: Was Sie alles wissen sollten und die #Tipps das #Lernen zu optimieren! https://t.co/wOd7ioNy8G #Arbeit #Reise

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De