News/blog

13 Nov

Aufgedeckt: Die weit verbreitetsten Vorstellungsgespräch-Mythen

Blog-Magnifying Glass

Sie denken Sie wissen alles, was es über Vorstellungsgespräche zu wissen gibt? Sie haben sich jegliche Tipps online durchgelesen und von Freunden angehört und könnten rein theoretisch nicht besser vorbereitet sein. Jedoch kurieren etliche Mythen und Gerüchte über Bewerbungsgespräche herum, die Ihnen am Ende das Jobangebot kosten könnten. Hier finden Sie die Wahrheit über die weit verbreitetsten Mythen.

 

Mythos 1: Ihr Lebenslauf sichert Ihnen den Job

Realität: Ihr Lebenslauf kann Ihnen lediglich Türen öffnen. Es ist das Gespräch an sich, die Weise in der Sie Fragen beantworten, wie Sie sich mit den potentiellen Kollegen verstehen und wie Sie sich präsentieren, dass letztlich darüber entscheiden wird ob Sie den Job bekommen oder nicht.

 

Mythos 2: Jede Frage hat eine richtige/falsche Antwort

Realität: Selbstverständlich haben Arbeitgeber eine Vorstellung davon wonach sie in einem Bewerber suchen, aber solange Sie nicht anfangen zu lügen, gibt es DIE richtige Antwort einfach nicht.

 

Mythos 3: Beste Qualifikation= Beste Jobchance

Realität: Die besten Qualifikationen für den Job zu haben, führt nicht automatisch zu dem Jobangebot. Einerseits werden oftmals diejenigen eingestellt, die von internen Mitarbeitern empfohlen wurden und andererseits ist die Persönlichkeit mindestens genauso wichtig.  

 

Mythos 4: Wenn Sie Ihre Schwächen zugeben, haben Sie keine Chance mehr auf den Job

Realität: Das genaue Gegenteil trifft auf diesem Mythos viel eher zu. Wenn Sie sich keine Schwächen zugestehen können, sagt dies aus, dass Sie nicht selbstkritisch genug sind und könnte Argwohn bei Ihren Gegenüber hervorrufen.

 

Mythos 5: Heben Sie sich Ihre Fragen bis zum Schluss auf

Realität: Am Ende des Gesprächs werden Sie die Gelegenheit bekommen Ihre Fragen zu stellen und niemand will bei diesem Punkt ins Schwitzen geraten. Allerdings macht es ebenso einen guten Eindruck, wenn Sie in der Lage sind auch während der Gesprächs Fragen zu stellen. Somit wird aus dem Bewerbungsgespräch ein wahrer Dialog. Heben Sie sich ein paar Fragen auf jeden Fall bis zum Ende auf, aber schrecken Sie nicht davor zurück auch zwischendurch Ihr Interesse durch Fragen deutlich zu machen.

Für zusätzliche Tipps für Ihr nächstes Bewerbungsgespräch, lesen Sie sich unsere weiteren Beiträge in unserer Blog-Rubrik durch. 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#Frauenanteil und #Fachkräftemangel im #IT-Bereich: Welche #Konsequenzen für den #Arbeitsmarkt?… https://t.co/KRZE7M1jgO

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De