News/blog

25 Sep

Die 5 schlimmsten Fehler im Lebenslauf

Paper-Blog

Sie haben Ihren Lebenslauf geschrieben, 100-mal korrekturgelesen, sichergestellt, dass er keine Lügen enthält (na gut, vielleicht nur die eine in der Sie „Goethe’s Faust lesen“ als eines Ihrer Hobbies angegeben haben). Allerdings gibt es immer noch etliche Elemente in Ihrer Bewerbung, die einen zukünftigen Arbeitgeber sofort abschrecken würden.

 

Floskeln

Sind Sie motiviert, dynamisch, innovativ und ergebnisorientiert? All dies sind ausgezeichnete Eigenschaften, leider werden die meisten Personaler Ihren Lebenslauf nach dem Wort „dynamisch“ bereits aussortiert haben. Jede zweite Bewerbung wird genau diese Eigenschaften beinhalten und Sie können sich somit unmöglich von der Masse abheben. Seien Sie stattdessen kreativ und vermeiden Sie Bewerbungsfloskeln unter allen Umständen.

 

Zu kreativ

Auch wenn Sie durch Ihre Wortwahl definitiv von Ihren Mitbewerbern hervorstechen sollten, halten Sie Ihre Kreativität hinsichtlich des Layouts in Grenzen (außer Sie bewerben sich als Designer natürlich). Widerstehen Sie der Versuchung farbige Hintergründe oder ausgefallene Grafiken einzufügen. Behalten Sie weiterhin im Hinterkopf: Ein vollgepackter Lebenslauf ist ein unübersichtlicher Lebenslauf.

 

Zu unpräzise

Sie selbst wissen, wie Sie zu dem Erfolg des potentiellen neuen Arbeitgebers beitragen können, aber haben Sie das auch in Ihrem Lebenslauf zum Ausdruck gebracht? Machen Sie es deutlich wie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen, die Sie besitzen Ihrem neuen Unternehmen helfen können erfolgreich zu sein.

 

Zu viele Informationen

Wir können all unsere Aufgaben auflisten und seitenlange Paragrafen über xxx schreiben. ABER: Ihre Leistungen sind viel wichtiger als Ihre Aufgaben an sich. Konzentrieren Sie sich aus diesem Grund auf die Ergebnisse, die Sie erzielen konnten. Fortbildungen oder Kurse, die Sie vor Jahren besucht haben, zeugen zwar von kontinuierlicher Entwicklung, wenn Sie allerdings nichts mit dem Job für den Sie sich bewerben zu tun haben, nehmen auch diese nur Platz weg. Als Faustregel gilt noch immer: Maximal 2 Seiten und ausschließlich für die angestrebte Stelle relevante Informationen.

 

Keine Schlagwörter

Nachdem Sie all diese Ratschläge befolgt haben, sollten Sie nun sicherstellen, dass Ihr Lebenslauf auch von Personalern gefunden wird. In unserer digitalen Welt werden Lebensläufe mit Hilfe spezieller Software gescannt und die Datenbanken von diversen Jobbörsen nach Schlagwörtern durchsucht. Auch wenn Sie den besten Lebenslauf des Landes haben, wird dieser nie in den Ergebnislisten auftauchen, wenn Sie keine sogenannten Keywords benutzen. Sie sind ein Softwareentwickler und kennen sich mit Java und C++ aus? Dann bringen Sie Wörter wie C++ usw. auf jeden Fall in Ihrem Lebenslauf unter.

Sollten Sie einen Job auf unserer Webseite gefunden haben, der Ihr Interesse geweckt hat, schicken Sie uns Ihren Lebenslauf  an: nicole@annapurnarecruitment.com

 

 

 

Tags: Blog Bewerbungstipps

comments powered by Disqus

#Fremdsprachen sprechen: Was Sie alles wissen sollten und die #Tipps das #Lernen zu optimieren! https://t.co/wOd7ioNy8G #Arbeit #Reise

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De