News/blog

3 Jul

Unzufrieden mit Ihrem Job? Diese Fragen sollten Sie sich stellen, bevor Sie das Handtuch werfen

Unzufrieden auf Arbeit

Wenn Ihr aktueller Job Sie nicht mehr erfüllt, ist es an der Zeit über einen Karrierewechsel nachzudenken. Bevor Sie jedoch eine vorschnelle Entscheidung fällen, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

Graulen Sie sich davor, ins Büro zu gehen?

Nach einem entspannten Wochenende ist der bekannte „Sonntags-Blues“ manchmal unvermeidlich. Aber wenn Ihnen der Gedanke an die Rückkehr zur Arbeit regelrecht Angst bereitet, könnte es höchste Zeit sein, etwas an Ihrer Situation zu ändern. Das Gefühl von Angst und Unbehagen ist nämlich nicht nur schlecht für Ihre Arbeitszufriedenheit, sondern auch für Ihre Gesundheit.

Hat die Qualität Ihrer Arbeit nachgelassen?

Egal ob Sie HR Leiter oder Security Analyst sind, die Qualität Ihrer Arbeit kann durch einen Mangel an Motivation drastisch beeinflusst werden. In diesem Fall ist es wichtig, der Sache auf den Grund zu gehen und herauszufinden, weshalb Ihre Leistung leidet. Liegt es daran, dass Sie Ihre Arbeit nicht mögen, Ihren Chef nicht ausstehen können, oder weil Ihre Arbeit Sie nicht länger herausfordert? Das Beantworten dieser Fragen wird Ihnen helfen, festzustellen, ob Sie einen anderen Karriereweg oder eine andere Arbeitsumgebung brauchen, oder schlichtweg härter für eine Beförderung arbeiten sollten.

Haben Sie die Chance sich weiterzuentwickeln?

Sie können Ihre Firma lieben und die Arbeit, die Sie dort machen, aber wenn es offensichtlich ist, dass es keinen Platz für Sie gibt, um voranzukommen, ist es Zeit, einen neuen Job zu finden. Was wichtig ist, ist herauszufinden, ob Ihnen der nächste Job, auf den Sie sich bewerben wollen, bessere Aufstiegschancen bietet. Fragen Sie daher den Interviewer, in welcher Position innerhalb des Unternehmens Sie in ein paar Jahren sein könnten. Oder nutzen Sie Social Media zu Ihrem Vorteil und finden Sie heraus,  für wie lange andere Mitarbeiter in der Firma bereits arbeiten. Wenn sie schon eine Weile da sind, ist dies meist ein gutes Zeichen.

Überwiegen die Nach- oder Vorteile? 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie machen sollen, ist es eine gute Idee, sich eine Liste mit all den Vor- und Nachteilen des Jobs zu machen. Beziehen Sie eine Vielzahl von Aspekten in Betracht, wie zum Beispiel die Unternehmenskultur, Ihr Gehalt, oder Ihr Anfahrtsweg. Wenn Sie all diese Faktoren objektiv bewerten, wird es Ihnen leichter fallen eine Entscheidung zu treffen.

Letztlich können nur Sie entscheiden, ob ein Jobwechsel das Richtige für Sie ist. Falls Sie sich dafür entschieden haben den Sprung zu wagen, dann werfen Sie einen Blick auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen um hier Ihren nächsten Traumjob zu finden. 

Tags: Blog Karriere-Blog

comments powered by Disqus

Wie #CIO und #IT-Abteilungen die #digitale #Transformation richtig im Geschäft umsetzen: https://t.co/oSC2FvTzu1

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De