News/blog

19 Feb

Warum Sie aufhören sollten Jobs hinterherzulaufen

Jobs hinterherlaufen

Unternehmen suchen nicht gern nach neuen Mitarbeitern. Es ist ein zeitaufwendiger und kostspieliger Prozess. Aus den folgenden 3 Gründen sollten sie damit aufhören Jobs hinterherzulaufen und stattdessen anfangen Ihre Jobsuche proaktiv und nicht reaktiv zu gestalten.

Sie müssen sich gegen hunderte von Bewerbern durchsetzen

Sobald ein Job veröffentlicht wird, bewerben sich hunderte von Arbeitssuchenden. Falls Sie nicht die Richtigen Schlüsselwörter oder Fähigkeiten in Ihrem Lebenslauf verwenden, sind die Chancen, dass Ihre Unterlagen je gesehen werden sehr gering. Und weshalb sollten Sie ein besserer Kandidat sein als die anderen Hundert Bewerber UND die Handvoll interner Kandidaten?

Vielleicht haben sie bereits einen anderen Kandidaten im Hinterkopf

Zu dem Zeitpunkt, an dem die Stellenausschreibung veröffentlicht wird, hat der Personalchef bereits alle Mitarbeiter innerhalb und außerhalb des Unternehmens befragt, ob sie jemanden kennen, der für die Stelle geeignet wäre. Wenn Sie stets nur auf die ausgeschriebenen Jobs warten, besteht die Gefahr, dass Ihr Name nicht im Rennen ist.

Es ist nur für die reaktive Jobsuche gut, nicht um proaktiv zu sein

Es ist frustrierend, wenn Sie wochenlang weit und breit keinen geeigneten Job finden können. Und an anderen Tagen finden Sie so viele interessante Stellen, das Sie unter Zeitdruck geraten Ihren Lebenslauf und Ihr Anschreiben anzupassen, um alles so schnell wie möglich an das jeweilige Unternehmen zu schicken. Wenn Sie sich lediglich auf ausgeschriebene Stellen bewerben, haben Sie so gut wie keinen Einfluss auf Ihre Jobsuche und dessen Dauer.

Für weitere Bewerbungs- und Karrieretipps, stöbern Sie hier in unserer Blog-Rubrik. 

Tags: Blog Bewerbungstipps Karriere-Blog

comments powered by Disqus

Wie erfahren sind Sie mit #Kubernetes, #Container, #Microservices #Architecture, #Cloud? Wie bearbeiten Sie Daten? https://t.co/MLF4bxFktV

Folgen Sie uns auf Twitter @Annapurna_De